form – Auf auf (prod by. Kenz Dean 808) // JUICE Premiere

0
1133

»Für die Rettung von uns selbst müssen wir zuständig sein« – Lieblingsaktivist und Springstoff-Rapper form hält auch rund ein halbes Jahr nach Release seines letzten Albums »Der Urknall war ein Inside-Job« die äh, Fahne für seine Ideale hoch. Denn der Kampf hört bekanntlich nie auf. Vor allem nicht gegen Homophobie, AFD, Sexismus, Donald Trump, PEGDIA oder Rassismus an deutschen Stammtischen gegenüber der Migrationsbewegung in Europa. Ja, die Lage der Welt ist heute noch mehr als besorgniserregend. Um so besorgniserregender sieht form allerdings die Bequemlichkeit des Gesellschaftsgroßteils gegenüber diesen Dingen und appeliert mit seinem neuen Video »Auf auf« entsprechend an uns und unsere angebliche Handlungsohmacht. »Lasst uns zum Aufwärmen erstmal ein bisschen rumschreien/Wir können uns es nicht leisten, pessimistisch zu sein«. Der von Kenz Dean 808 produzierte Kanalisations-Trap untermalt diese dringliche Anliegen in beklemmender Brisanz und stimmt ebenfalls auf die am 17. Mai erscheinende EP »Gott sieht, dass du faul bist« ein. Der gütige Turn-Up könnte kaum realer sein, geht der selbsternannte Gutmensch doch am gleichen Tag auch auf Tour – nähere Infos gibt es dazu hier. Bis dahin heißt es wohl: Gutmenschen sind die besseren Lebewesen.