Little Simz – Backseat // Track

0
231

Anfang 2016 ging Little Simz mit ihrem Debütalbum »A Curious Tale of Trials and Persons« auf Welttour, ende letzten Jahres folge schon »Stillness in Wonderland« – und damit auch der nächste Trip um den Globus. Währenddessen schwärmten (Musik)-Medien für die 23-jährige Londonerin, außerdem landete sie als erster Britischer MC in der Forbes 30-under-30-Liste und wurde von King Kendrick als »the illest doing it right now« geadelt. Im neuen Track »Backseat« hält Simbi vor der anstehenden Festival-Season kurz inne. Knapp ein halbes Jahr nach dem letzten Release gibt sie noch einmal Einblicke in ihre Gefühlswelt. Der Beat bleibt dabei düster, klingt wie der Sound, die eine von Basslines vor sich her geprügelte synthetische Spieluhr von sich gibt. Darauf spittet Little Simz über die Schwankungen im Verlauf ihrer Karriere und das Nomadenleben aus dem Koffer. Sie erinnert sich zurück daran bei J.Cole regungslos vor Bewunderung in der ersten Reihe gestanden zu haben und ist bewegt davon, wie viele Menschen ihr heute zujubeln. Im gleichen Atemzug erzählt sie aber von ihren Problemen: Wenig Schlaf, Rastlosigkeit und von Freunden, die ihr vorwerfen, sich verändert zu haben. Little Simz bleibt ehrlich.