Schwesta Ewa feat. Xatar & SSIO – 24 Std [Video]

0
240

schwesta_ewa_02
 
Während der vergangenen vier, fünf Jahre hat sich das Deutschrap-Spiel grundlegend verändert: Die Ära Myspace ging bereits 2009 einem jähen Ende zu, stattdessen vernetzte sich die Szene fortan auf Twitter. Mittlerweile finden weite Teile der szeneinternen Medienberichterstattung auf Youtube statt. Und Facebook wird von den Protagonisten nicht nur genutzt, um aktuelle Releases zu bewerben. Genauso gerne verfasst man kleine Diss-Aufsätze als »Statement«, wenn sich die Thematik nicht in 140 Zeichen Gezwitschere quetschen lässt. So weit, so bekannt. Aber erklär das mal jemandem, der den Großteil dieser Entwicklung hinter Gittern und ohne Internetzugang verbracht hat. Ein Ding der Unmöglichkeit, möchte man meinen. Doch Xatar, seit Mitte 2010 inhaftiert, belehrte vor einigen Wochen sämtliche Social-Media-Experten eines Besseren. So öffentlichkeitswirksam inszenierte er seine Freilassung, dass selbst (oder eher: vor allem) die Springer-Medien große Augen machten. Der »goldraubende Gangstarapper« war zurück, OMFG! Und »ich trage Mantel« entwickelte sich innerhalb weniger Stunden zum Hashtag und Meme. Wäre die Wahl für 2014 nicht bereits beendet, das Bonner Bonmot hätte sicherlich gute Chancen auf den Titel »Jugendwort des Jahres«. Läuft bei dir, Giwar.
 
Was bei all dem Trubel in Vergessenheit gerät: eigentlich geht’s um Musik. Genaugenommen geht’s bei Alles oder Nix Records immer um Musik. Dass man das Thema Staßenrap mit mehr Humor (Ssio), Flow (Kalim) und Authentizität (Xatar & Schwesta Ewa) angeht als die Konkurrenz in Deutschraphausen, mag diese Tatsache zeitweise in Vergessenheit geraten lassen. Aber wer zwei und zwei zusammenzählt und ein bisschen orakelt, der weiß: 2015 gehört AON. Den Anfang macht Schwesta Ewa im Januar. Und mit mindestens zwei weiteren Releases will das Bonner Label Zwonulleinsfünf die Halswirbel sämtlicher Rapfans und die Kinnladen zahlloser Spießer in Bewegung halten. Einen weiteren Vorgeschmack auf »Kurwa« gibt es heute mit dem Video zu »24 Std«. Und neben Ssio ist auch Xatar dabei – zumindest theoretisch.