Zimmer gebaut und Schienen abmontiert im U-Bahn-Schacht // Video

0
738

Dass sich aus der Berliner Graffitiszene heraus gerade spannende Urban-Art-Projekte entwickeln, sollte mittlerweile dank der TOY Crew bekannt sein. Während die Gruppe in ihren Guerilla-Aktionen noch deutlich anarchischer und abstrakter vorgeht, wirkt bei Rocco und seine Brüder alles bis ins letzte Detail durchdacht – und die politische Message klar: Gegen die Okkupation des bezahlbaren Wohnraums durch Airbnb, gegen geschlossene Grenzen, gegen Abschottung, für ein gutes Zusammenleben. Jenes Kollektiv, das der legendären Berliner Sprayer-Crew GHS entsprungen zu sein scheint, baute schon mal ein Schlafzimmer in den U-Bahn-Schacht, sperrt ein Möbelhaus mit einem Zaun ab oder arbeitet ein Schienenstück aus dem Untergrund heraus, um es in einem cleanen Galerieraum auszustellen. Arte hat die Gruppe jetzt begleitet, um zu ergründen, warum das eigentlich alles passiert.